von Susanne

Witzige Fotostrecke

Von dem Label “Twenty-Seven Names” habe ich zuvor noch nie gehört. Man kann im Netz lesen, dass die beiden Designerninnen Rachel Easting und Anjalie Stewart, die hinter “Twenty-Seven Names” stehen, bereits seit 2006 Mode kreieren. “Die zeitgenössische Kunst dient den zwei Neuseeländerinnen dabei als Quelle der Inspiration” schreibt Anna Eimerl auf Ihrem Blog “Kalinka.Kalinka“. Solche Aussagen finde ich ja immer phantastisch! Fragt man mich nach meiner Inspirationsquelle, bekommt man immer “das Gespräch mit dem Gegenüber” zu Antwort. Da komme ich mir zuweilen doch etwas langweilig vor…


Ob die Mode, die die beiden Neuseeländerinnen da entwerfen, nun “mädchenhaft verspiel und doch nicht kindlich” ist, sei einmal dahin gestellt. Was ich richtig cool finde, ist die Fotostrecke, die zur aktuellen Herbst/Winter 2012 Kollektion entstanden ist. Model in die Klamotte gesteckt – Hintergrund mit Klamötz-Stoff bespannt. Auf manchen Bildern wirkt der Kopf des Models schon fast “hinein gepappt”. Sehr witzig, selbstbewusst und einer guten Portion Selbstironie. Klasse!


Tags: , ,

Eine Antwort zu “Witzige Fotostrecke”

  1. Bob sagt:

    Cool… Erinnert ein bisschen an eine Szene in Garden State.

Eine Antwort hinterlassen