von Susanne

Dosenliebe

Das Thema: Klamotte aus Werbematerial ist auf unserem Blog keine Seltenheit. Immerhin tourt Olgas Kleid für die “Aktion modernes Handwerk” seit Oktober durch die deutschen Lande.

Nun bin ich über eine Seite gestolpert, auf der echte Kunstwerke zu finden sind. I luv my can” hieß der Wettbewerb, der bis 9. Juni 2011 lief. Aufgabe: Aus Getränkedosen (Cola, Fanta, Bier…) irgendetwas basteln. Natürlich gab es vieles was “einfach” ist oder zur abstrakten Kunst wurde. Richtig geflasht haben mich aber die Stücke, bei denen eine Präzision und ein handwerkliches Können sichtbar wird, dass es einen schier vom Hocker haut.

Da gibt es zum Beispiel einen Oldtimer aus Rheineck Dosen, oder der Elefant aus Heinecken Dosen. Eine unglaubliche Arbeit waren auch die Taschen und Geldbörsen aus den Dosenringen… Die Corsage lässt selbst redend mein Herz hüpfen und dass jemand auf die Idee kommt Schuhe aus Dosen zu machen, finde ich prima – wenn auch zu bezweifeln ist, dass man die tragen kann ;-)

Die Idee des “Playboy-Bunnys”, der Schnauzbärte oder der “Ohrringe” gehören für mich eher in die Kategorie “komische Beiträge”, haben sicher aber auch ihre Berechtigung.

Sehr nett übrigens auch der Film-Beitrag eines Teilnehmers. Damit wäre dann auch die Zukunft der Dinos geklärt :-)


Tags: , ,

Eine Antwort hinterlassen